Es ist eine Melodie in der Welt …


Es ist eine Melodie in der Welt,
der Gesang der Freude.
Von Anfang an ist sie da.
Da ist ein Atmen und Weben.
Da bricht sie sich Bahn. Mit ihr
klatschen die Berge in die Hände
und die Flüsse veranstalten Wettrennen.
An den Quellen gluckert und gurgelt und gluckst sie.
Im Rauschen der Blätter ist sie zu Hause.
Über den Wassern schwebt sie unter dem blauen Himmel.

Da ist auch der Schmerz in der Welt,
der Schrecken, das Chaos, das Beben.
Und wirft sich erstickend auf sie.
Aber sie schüttelt den Tod ab –
und ersteht lachend zu neuem Leben.
Und singt, sie singt auch für mich.
Da ist eine unbesiegbare Freude in der Welt.
Sie rollt und rollt, wird größer, schwillt an und ab.
Aber sie bleibt.
Und wird engültig Recht behalten.